tag 14 - 10.08

Am heutigen Tag hieß es:

 

Abschied nehmen vom Meer…

Abschied nehmen vom Dorf…

Die letzte Runde Werwolf in diesem Kreis…

Das letzte leckere Mittagessen…

Das letzte Abendbrot…

Das letzte T-Shirt im Koffer verstauen…

Die ersten Abschiedstränen trocknen lassen…

Die letzten Unterschriften auf den Teilnehmershirts sammeln…

Die letzte Nach auf diesem wunderschönen Wangerooge…

 

Zumindest für dieses Jahr

Wir freuen uns auf euch und die nächste Freizeit!


tag 13 - 09.08


tag 12 - 08.08

Kreatives Gestalten war heute auf dem Plan, da die letzten Vorbereitungen des lang herbeigesehnten "Hula-Hula Abends" statt fanden. Die Ketten, Masken und Kostüme wurden in Windeseile wundervoll gezaubert. Auch die Jungs haben kräftig mit geholfen. Detailliert wurden Dekorationen und Getränkekarten für selbst gewählte Köstlichkeiten erstellt.

 

Nach einem hervorragenden Eintopf konnten die Kids am Nachmittag bei einer frischen Brise und auch der Abkühlung von oben in den Fluten herumtollen. Allen bereitete dies sehr viel Spaß.

 

Am Abend fand dann der "Hula-Hula Abend", ein Fest nach hawaiianischer Art, statt. Aufgrund der Wetterlage musste dieser in den Tischtennis-Keller verlegt werden. 

Die Kids tanzten sehr ausgelassen. Die Programmgruppe hat ein sehr vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. Die Teamer haben einen Tanz vorgeführt, aber auch die Teilnehmer kamen nicht drum herum etwas zu präsentieren. Ein paar haben ein Kärtchen mit einer Tanzart oder einem Song bekommen und sollten dies dann entsprechend ausgestalten und vorführen. Die alkoholfreien Cocktails waren sehr gefragt. Zudem wurde noch ein Limbo Wettbewerb veranstaltet.  


tag 11 - 07.08

Der sonnige Morgen startete mit spaßigen Spielen am Strand für alle Teilnehmer. Da am Abend das zweite Grillen dieser Freizeit geplant war, gab es für die Teilnehmer die Gelegenheit den Nachmittag im Dorf zu verbringen und dort verschiedene Sachen für sich zu kaufen.Zudem hat die Getränkegruppe für unseren geplanten „Hula Hula Abend“ ihre Besorgungen getätigt und sind mit Sackkarre losgezogen. Um 16 Uhr stand, wie jeden Tag, das Schwimmen auf dem Programm. Dies wurde heute ins Dorf verlegt. Das Nordseewasser war sehr warm und eher nur eine kleine Abkühlung für die Kinder. Wie geplant wurde dann am Abend gegrillt und nach einem ereignisreichen Abend mit einem anschließendem Basketballspiel, fielen alle glücklich und zufrieden in ihr Bett.

 

 


Tag 10 - 06.08

Ein schöner aber auch Ereignis voller Tag neigte sich dem Ende zu.

 

Nach einem ausgiebigem Frühstück starteten alle Teilnehmer und Teamer mit einem kleinen aber sehr gelungenem Fotoshooting am Strand. Am Ende sind sehr schöne Fotos dabei herausgekommen, wie wir finden. :-)

Kurz danach hieß es für alle Teilnehmer: Zimmerputz, denn es wurde ein verschärfter Stubendurchgang gemacht. Bei vielen musste noch einmal das Zimmer durchgefegt und die Schränke ordentlich aufgeräumt werden, aber am Ende waren alle mit ihren sauberen Zimmern zufrieden.

Vor dem täglichen Schwimmen am Nachmittag, wurden mehrere Gruppen zusammen gerufen für die Planung und Besprechung des „Hula-Hula Abends“ am kommenden Mittwoch. Dabei haben sich die Gruppen für die Getränke, Musik und Programm, Kostüme und Deko untereinander abgesprochen um zu besprechen, was zu besorgen ist. Um 16 Uhr stand dann das Schwimmen bei schönem Wellengang an. Dies hat bei den hohen Wellen besonders viel Spaß gemacht.

 

Zum Abend hin gab es noch die Möglichkeit die ein oder andere Runde „Werwolf“ zu spielen.  


tag 9 - 05.08

Morgens war Kreativität gefragt. Ziel war es, in den vorher eingeteilten Gruppen Murmelbahnen zu bauen. Die Murmeln sollten möglichst langsam zum Ziel kommen, also mussten Hindernisse eingebaut werden. Dazu wurden Steine und in einigen Gruppen sogar auch Strandschuhe benutzt. Da unsere Freizeit  dieses Jahr ganz nach dem Motto  „Insta –Wooge“  ausgelegt ist, sollten sie bei dieser Aufgabe Videos von der rollenden Kugel durch die Bahn machen und auf ihrer Instagram Seite hochladen.

 

Mittags konnten die Kinder sich in die Fluten stürzen. Heute hat es besonders Spaß gemacht, da der Wind heute ging und somit der Wellengang perfekt war. Die Kids genossen nach dem spaßigen Wellenbad ihre selbst gestaltete Freizeit.

 

Nach dem Abendbrot ging es kreativ weiter. Wir boten an, T-Shirts zu gestalten und Armbänder zu knüpfen. Es sind sehr viele schöne Kreationen von Malereien einer Möwe bis hin zu Farbklecksen entstanden.  Außerdem lief  parallel noch die Vorbereitung für unseren „Hula-Hula Abend“, der am Strand stattfinden soll  (Dazu aber mehr, wenn es soweit ist.). Die Gruppe, die sich für die Dekoration und Kostüme gemeldet hat, war schon fleißig am Ketten basteln. Die die keine Lust auf basteln hatten, vergnügten sich auf dem Sportplatz beim Fußball.

 

Und dann hieß es auch schon wieder ab in die Federn.


tag 8 - 04.08

Nach dem ausgiebigen und wieder einmal leckerem Frühstück, hatten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit Besorgungen und Einkaufsgänge im Dörfchen vorzunehmen. So konnten die Persönlichen Vorräte aufgefüllt werden oder es wurde bei herlichstem Wetter eine Kugel Eis auf der Promenade genossen.

Nach dem Mittagessen, Spätzle mit Geschnetzeltem und frischen Champions, ging es, wie jeden Tag üblich in die wohl verdiente Mittagspause. Danach durfte die überschüssige Energie am Strand, beim gemeinsamen Spielen, oder in den doch angenehm temperierten Wellen der Nordsee abgebaut werden.

Nach dem Abendessen probierten die Betreuer ein neues Spiel mit den TeilnehmerInnen aus. Bei der Mischung aus Völkerball und Wikingerschach (Kubb) hatten alle viel Spaß. Es wurden von den TeilnehmerInnen kleine Regeländerungen angeregt, die bei der nächsten Partie mit großer Sicherheit mit ins Regelwerk aufgenommen werden.


tag 7 - 03.08

Und wieder neigt sich ein ereignisreicher  Tag dem Ende.

 

Im Anschluss an das Frühstück boten wir an, am  Strand zu  Keschern. Vom Einsiedlerkrebs bis zur kleinen Seezunge war alles beim Fang dabei.  Heute hatten wir sowohl Glück mit dem Wetter als auch mit der Anzahl an gefangenen Seesternen und Garnelen. 

 

Die anderen haben sich derweil auf dem Sportplatz beim Fußball oder anderen sportlichen Aktivitäten ausgetobt.

 

Zum Mittagessen gab es, wie freitags üblich, leckeren Backfisch mit Remoulade,  Kartoffelsalat und frischen Salat. Gut gestärkt ging es mit Eimern und Seilen an den Strand. In ihren“ Insta-Gruppen“ musste versucht werden, mit Seilen ausgestatteten Eimern mit Wasser aus dem Meer zu befüllen und  in größere Gefäße  zu transportieren.   

 

Abends sind wir bei Sonnenschein  nochmals an den Strand gegangen. Es wurde ein Parcours aufgebaut, den die Kinder mit verbundenen Augen mit einem  anderen Teilnehmer  bewältigen mussten.

 

Sie wurden mit Hilfe von Anweisungen des anderen, die durch  Klopfen auf die Schulter erfolgten sicher geleitet.  Der Parcours bestand aus einer Slalom Strecke und  beinhaltete eine Wippe, die die Kids fast alle ohne Probleme überquerten.

 


tag 6 - 02.08

Der Morgen startete nach einem ausgiebigem Frühstück mit einer weiteren Aufgabe für „InstaW'ooge“.

Die Kinder gingen auf eine „Aasgeierjagd“ und mussten 16 verschiedene Gegenstände vom Strand und der Umgebung suchen.Unter anderem war auf der Liste ein Feuerstein, zwei verschiedene Vogelfedern, eine vom Meer geschliffene Glasscherbe, Sanddorn und verschiedene Muscheln. Der eine oder andere Gegenstand war etwas schwieriger zu finden, aber alle Gegenstände wurden von den Gruppen erfolgreich gefunden, zum Bünder Schullandheim gebracht und mit einem lustigen Lied präsentiert. Nach dem Mittagessen sind wir zum Wasser gegangen und haben Strandspiele verschiedenster Art gespielt.

Am Abend stand das Spiel „Nicht Kippeln!“auf dem Plan, bei dem die Kinder sich auf Stühlen ohne zu sprechen und ohne den Boden zu berühren nach Zimmernummer und Körpergröße sortieren sollten. Anschließend hieß es „der Boden ist Lava“, bei dem Spiel sollten die Kinder durch Stühle verschieben versuchte von dem einen Ende zum anderen Ende des Sportplatzes zu gelangen. Dies erwies sich als eine sehr spannende und kniffelige Aufgabe.

 


tag 5 - 01.08

Nach dem Frühstück sind alle ins Dorf gewandert und die Kinder konnten ihre freie Zeit genießen. Beim Frühstück konnten die Kinder sich ein Lunchpaket zusammenstellen. Es gab zusätzlich zum selbst geschmierten Brötchen Schokoriegel, Trinkpäckchen, Bananen und Äpfel.

 

Heutiges Ziel der olympischen Disziplin war es, zehn Fotos von verschiedenen Themen wie z.B. dem coolsten Straßennamen, Schattenspielen, Zweiradkunst usw. zu fertigen und auf ihrer Instagram Seite zu veröffentlichen. Zeit haben sie dafür bis Samstag. Außerdem hatten die Kids die Möglichkeit am Hauptstrand zu Baden und ein wenig die Seele am Strand baumeln zu lassen oder im Dorf zu shoppen.

 

Am  Abend wurde bei dem schönen Wetter auf dem Sportplatz gegrillt. Die Küche hat leckeren frischen Salat zum selbst Zusammenstellen bereitgestellt. So konnten wir unser Abendessen bei  tollstem Wetter und mit Musik draußen genießen.

 


Tag 4 - 31.07

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es erst einmal zum Auspowern an den Strand. Wir sind mit einem Strategiespiel gestartet. Die Kinder mussten versuchen in möglichst kurzer Zeit einen Hula-Hoop Reifen einmal im Kreis gehen lassen, ohne dabei die Hand des anderen los zu lassen. Nach einer Proberunde haben die Kinder sich noch einmal beraten und eine neue Strategie entwickelt, um noch schneller zu werden. So verringerte sich die Zeit von 3 Minuten auf unter eine Minute.

 

Im Anschluss an das Mittagessen ging es für die Mutigen hoch hinaus. Vom Westturm hatte man einen wunderschönen Blick auf die ganze Insel.

Die anderen duellierten sich beim Tischtennis, oder beim Kartenspielen wo es die eine oder andere Runde sehr hitzig zuging.

 

Highlight des Tages war sicherlich das Abendessen. Es gab leckere, von der Küche und den Betreuern zubereitete Burger.

 

Gut gestärkt und bei super Wetter ging es an den Strand. Die Olympiade wurde fortgesetzt. Aufgabe war es, Wooge 2 am Strand zu modellieren. Es war also Kreativität gefragt. Vom Leuchtturm bis zum T- Shirt Logo der Kinder, über Modulationen der Insel war alles dabei. Zudem gehörte es auch noch zur Aufgabe, die Fotos mit einem kleinen Text zu versehen und bei einem, jeweils für die Gruppen angelegten Instagram Account  hochzuladen. Zum Schluss entscheiden die Likes der Bilder mit zur Bewertung der Leistung.


Tag 3 - 30.07

Der Morgen startete mit einer aufregenden aber auch anstrengenden Aufgabe für die ganze Gruppe. Die Kinder mussten ein Rohr mit Löchern mit dem Wasser aus der Nordsee befühlen. Dabei bewiesen alle Teamfähigkeit und befüllten das Rohr in einer unschlagbaren Zeit von weniger als drei Minuten.

 

 Nach der kleinen Anstrengung gab es für die Kinder eine Abkühlung im Meer. Am Mittag sind alle Kinder in das Dorf gegangen um kleine Einkäufe tätigen zu können. Zum Abend hin begangen wir die Olympiade, die über die ganze Zeit hinweg gespielt wird. Die Kinder wurden in fünf Gruppen aufgeteilt und treten gegeneinander bei verschiedenen Gruppenaufgaben an. Heute Abend startete die erste Aufgabe mit dem Motto „InstaW´ooge“. Die Kinder gestalteten ihr eigenes Instagram Logo mit einem Gruppennamen und Gruppenbeschreibung. Dazu erfahrt ihr bald mehr :-) So endete der Tag und die Kinder fielen müde aber glücklich in ihre Betten.

 


tag 2 - 29.07

Früh am Morgen stürzten wir uns alle in das Meer. Ein kaltes aber durchaus spaßiges Erlebnis in der geliebten Nordsee. Nach einem leckerem Mittagessen und mit den neuen T-Shirts ging es für alle Kinder an den Strand.

Dort wurden voller Eifer verschiedene Spiele gespielt. So mussten die Kinder, zum Beispiel, auf einer Plane stehen und diese einmal umdrehen, wohlgemerkt ohne den Boden mit den Füßen zu berühren. Ziemlich knifflig bei so vielen Kindern. Doch mit ein bisschen Geschick und Geduld wurde auch diese Aufgabe prima gelöst. Der Abend wurde spielerisch beendet, für die Einen mit einer Runde Fußball, für die Anderen mit einem Spaziergang am Strand mit der Erkundung der Meerestiere oder mit einer Partie Tischtennis.


Tag 1 - 28.07

Nun sind wir endlich auf der Insel angekommen. Nach Bus- und Schifffahrt sind wir in den Wangerooger Inselexpress eingestiegen. Viele der alten Hasen fühlten sich direkt wieder heimisch. Inselluft macht hungrig, also gab es nach dem Bezug der Zimmer erst einmal die Leibspeise vieler Kinder: Spaghetti  Bolognese. Danach ging es an den Strand und es wurden einige Partien Wikingerschach bei Sonnenuntergang gespielt. Viele genossen diesen schönen Blick auch bei einem Spaziergang am Wasser, das abends noch 18,5°C gemessen hat.

 

 


Natürlich geht es auch im nächsten Jahr

wieder auf unsere Lieblingsinsel. 

 

2 Wochen Spiel, Spaß und Freude an der Nordsee erwarten Euch  in der Zeit vom 28.07.2018 - 11.08.2018.

 

Anmeldung wie gewohnt persönlich oder telefonisch an der Realschule Bünde Nord, unter 05223-60611.

Bald wird die Anmeldung auch hier online möglich sein.

 

Ihr habt Fragen? Dann ruft uns einfach an, schreibt uns eine Mail oder kontaktiert uns über Facebook. 

Wir freuen uns auf Euch!  

 

Euer Sommer 2 Wangerooge-Team :)